Herzlich Willkommen auf der Homepage "Ahnenforschung Schmidt/Mohr"!

 

 

Das Bild zeigt meine Ururoma mütterlicherseits, Theresia Pioreck (geb. Eckert).

 

Diese Homepage befindet sich seit Anfang August 2017 im Umzug, da ich aufgrund des starken Daten-Inputs befürchten muß, daß ich irgendwann mit dem Speicherplatz hier nicht mehr weiterkomme - hier die neue Adresse: https://ahnenforschung-schmidt-mohr.de

Bis auf Weiteres wird diese HP noch für "Daten-Neueinspeisungen" genutzt, danach nach dem "Rüberziehen" sämtlicher Daten nur noch abgespeckt vorhanden sein.

 

 

DER FAMILIENFORSCHER


Man forscht, man ahnt, man kalkuliert,
was in den Büchern aufgeführt,
in einem Wust vergilbter Daten,
oftmals ist's pures Rätselraten
geheimnisvoller Schnörkeleien,
die sich da aneinanderreihen
auf urkundlichem Pergament,
das die Familienchronik kennt.

Der Forscher an dem Lesepult
bedarf besonderer Geduld,
um sich in jenen Hieroglyphen
in längst Vergang'nes zu vertiefen
und, nach gar zähem Mühewalten,
entstaubte Fakten festzuhalten
(und zwar im Klartext für den Laien -
die Ahnen mögen dies verzeihen!).

Unwiderstehlich ist der Bann
der Welten, die sich aufgetan
und der Familie Schicksal lüften
durch kunstvoll handgeschrieb'
ne Schriften ...
trotz viel Geduld und viel Geschick
gibt's leider nicht nur Forscherglück,
doch, ist sie auch mal irreführend -
Genealogie bleibt faszinierend!


Verfasser unbekannt

 

Ich betreibe die Genealogie (seit ca. 2007) in erster Linie als mein Hobby, da mich meine Verwandtschaft interessiert, und es zugleich eine "neverending story" ist.

Stand: 2019-05-17

----

Wem die bisher eingestellten Daten seitens seiner eigenen Ahnenreihe bekannt vorkommen (nachweislich!), kann gern mit mir Kontakt aufnehmen.

2013-07-09 (selbstverständlich dauerhaft gültig ;) )

-------------------------

To-Do-Liste (war: "Geänderte Seiten") :   (grün = komplett erledigt; braun = angefangen; rot = noch nicht begonnen)

- Liste der Wohnorte (früher: "Ortsliste")

- Namensliste

- Namenstabelle der Vormerkseiten

- Ahnentafel I-IV

- "Entmisten" der gesamten Vormerkseiten  ---> folgt, sobald ich diesbezüglich ein "echtes" Konzept habe, aktuell ist es eher noch eine Art Wunschvorstellung... angel

Hierzu habe ich jetzt endlich einen halbwegs "sicheren" Plan parat, sofern dieser sich umsetzen läßt:

Die Ahnenforschungs-HP's von mir & meinem Halbbruder ("Schmidt/Mohr" bzw. "Schubert/Rottke") werden derzeit nach und nach auf meine schon länger nebenher laufende webtrees-Seite eingespeist - dort incl. Bildern, KiBu-Einträgen usw., sofern vorhanden; damit entfallen dort diese lästigen Randvermerke a la "Tauf-/Ehe-/Sterbeeintrag (vorhanden)" u. dgl. ;)

Zudem werden die - hüben wie drüben - extra eingerichteten Nebenseiten, bspw. "Mehrlingsgeburten"/"Gymnasien & andere Schullisten"/"Genealogische Bezeichnungen", in einer eigenständigen, dort aber für BEIDE Stammbäume geltenden, Seite eingepflegt; teils bereits enthalten, teils noch folgend. Siehe hierzu auch die Linkliste. 23.01.2020

 

Aufgrund eines ca. Anfang/Mitte Juni 2018 erfolgten Crash's auf dieser Homepage bin ich leider gezwungen, sämtliche Daten ab der 12. Generation neu einzupflegen - da dies seine Zeit dauert, bitte ich Euch, solange auf den jeweiligen "Vormerkseiten" reinzuschauen, denn diese sind offensichtlich nicht betroffen (soweit ich es überblicken konnte).

Dazu wurde auch bereits direkt eine weitere Seite "Ahnentafel Teil III" eingerichtet, um der Gefahr des berühmt-berüchtigten "wegen Überfüllung geschlossen" gleich mal vorwegzukommen.

Stand: 13.06.2018

(Die Aktualisierung der Ahnentafel-Seiten erfolgt derzeit; siehe To-Do-Liste. 22.06.2019)

------------------

Berlin, 2018-04-25     Annika Franke

 

Bitte beachten: Ich übernehme keinerlei Verantwortung für fremde Seiten & deren Inhalte jedweder Art, die ich auf meiner Homepage verlinkt habe.

Desweiteren beachte ich selbstverständlich den Datenschutz noch lebender Personen, und benütze für Selbige entsprechende Vorkehrungen (nur abgekürzte Vornamen sowie Geburtsjahr).

Alle weiteren Personen sind bereits alle verstorben und sämtliche Daten sowieso der Öffentlichkeit via bekannter Online-Plattformen, weiteren Forschungsorten (bspw. FamilySearch, Ancestry, MyHeritage, GedBas, Archion, über die Standesamtsabfrage "labsa" des Landesarchiv Berlin, szukajwarchiwach, genealogiawarchiwach, usw. usf.) uvm. (größtenteils bereits seit Jahren) frei zugänglich gemacht (worden) - man muß teils nur reichlich genug suchen...

Erneuerter Stand: 24.05.2018

Dies ist dauerhaft aktuell.

 

Nach oben